Berufliche Beratung für Frauen

  • Kostenlos
  • Neutral
  • Vertraulich
 

mpm - Mentorinnen Programm für Migrantinnen

Den beruflichen Ein- und Aufstieg meistern – das ist das Ziel vieler Migrantinnen. Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau bieten die Kontaktstellen Frau und Beruf an dreizehn Standorten in Baden-Württemberg ein Programm an, das die beruflichen Chancen von Migrantinnen erhöhen soll.

Die Idee dahinter: Viele Migrantinnen mit Potenzial möchten auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen. Dabei können erfahrene Praktikerinnen, die Einblicke in ihre Arbeitsfelder geben, eine große Hilfe sein. Gesucht werden deshalb berufstätige Frauen, die erste Tipps und Impulse für andere geben können und bereit sind, sich als Mentorinnen zu engagieren. Der zeitliche Aufwand ist überschaubar, das Engagement ehrenamtlich.

Auf der anderen Seite können sich Migrantinnen, die sich eine Mentorin wünschen und am Programm teilnehmen möchten, sogenannte Mentees, melden. Sie sollten über gute Deutschkenntnisse verfügen und gerne in Deutschland arbeiten wollen oder den nächsten Karriereschritt planen. Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei, Fahrtkosten werden erstattet.

Neben den Treffen zwischen den Tandems gibt es auf Landesebene eine Auftakt- und eine Abschlussveranstaltung im Herbst. Regional wird der Jahrgang 2021 von kleinen Impulsen und "Lern-Snacks" in Kooperation mit der Kontaktstelle Ludwigsburg begleitet.

In Reutlingen und Umgebung organisiert die Kontaktstelle Frau und Beruf Neckar-Alb das Projekt. Für den Jahrgang 2021 gibt es leider keine Plätze mehr, wir haben sieben Tandems gebildet. Interessentinnen für 2022 dürfen sich bei Britta Saile melden: bsaile@vhsrt.de

Weitere Informationen zum Mentorinnen-Programm finden Sie auf der Homepage der Kontaktstellen Baden-Württemberg www.frauundberuf-bw.de.

...und hier geht's zum Film!