Berufliche Beratung für Frauen

  • Kostenlos
  • Neutral
  • Vertraulich
 

Migrantinnen

Neues Projekt "Frau und Beruf. Zukunft." ab 01.12.2022!

Der Kurs „Frau und Beruf. Zukunft.“ richtet sich an Frauen mit Migrationshintergrund. Ziel ist die Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse und die Orientierung auf dem deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, um damit die Beschäftigungschancen von Migrantinnen zu erhöhen. Neben berufsbezogenem Deutschunterricht werden u.a. fachpraktische Inhalte aus verschiedenen Berufen sowie soziale Kompetenzen vermittelt. Außerdem sammeln die Teilnehmerinnen praktische Erfahrungen während eines Kurzpraktikums sowie bei diversen Betriebsbesichtigungen.

Der Kurs findet vormittags in Teilzeit statt, die Schulferien sind frei.

Interessentinnen dürfen sich ab sofort gerne melden! Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an Stefanie Ruf: 07121 336-193 und sruf@vhsrt.de

HIER finden Sie Einblicke in das Vorgänger-Projekt "Frau und Beruf international" mit gleichem Inhalt.


Mentorinnen-Programm für Migrantinnen
Mit Mut, Leidenschaft und Inspiration Potenziale und berufliche Wege erschließen!

Seit fünf Jahren unterstützen wir Frauen mit Migrationsgeschichte bei ihrer persönlichen und beruflichen Orientierung und Entwicklung. Und jedes Jahr zeigt sich aufs Neue: Das Programm wirkt, die Erfolgsquote kann sich mehr als sehen lassen! Viele Mentees haben eine qualifizierte Arbeitsstelle oder eine Weiterbildung gefunden und neue Netzwerke aufgebaut.

Für 2022 haben wir für die Region Neckar-Alb wieder sechs Tandems gebildet, die im März ihre gemeinsame Arbeit aufnehmen. Interessentinnen (Mentees und Mentorinnen) für 2023 dürfen sich gerne jederzeit bei Britta Götzendorfer (ehem. Saile) melden: bgoetzendorfer@vhsrt.de

Anlässlich dieses tollen Erfolgs haben wir ein Booklet zusammengestellt, in dem Frauen aus verschiedenen Perspektiven von ihren persönlichen Erfahrungen im Programm berichten. Es soll Frauen Mut machen, ihre Potenziale zu entwickeln und ihre Wege in den Arbeitsmarkt zu finden.

Weitere Informationen zum Mentorinnen-Programm finden Sie auf der Homepage der Kontaktstellen Baden-Württemberg www.frauundberuf-bw.de oder direkt bei Gesine Hungerland und Britta Saile. Und hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung. Einen intensiven Einblick in das Projekt erhalten Sie hier: Film ab! Und hier finden Sie den Flyer zum mpm.


Um auf die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine und die daraus resultierenden Migrationsbewegungen zu reagieren, haben die Kontaktstellen Frau und Beruf in Zusammenarbeit mit der Seko einen auf die Zielgruppe und Bedarfe ukrainischer Frauen zugeschnittenen Flyer in analoger und digitaler Form konzipiert, um die vielfältigen Angebote der Kontaktstellen Frau und Beruf für migrantische Frauen sichtbar zu machen und ukrainische Frauen bei ihrem Einstieg in den lokalen Arbeitsmarkt zu unterstützen. Hier finden Sie den Flyer zum Download.

 


Berufswege!
Offener Treff für Migrantinnen zum Thema Arbeit und Beruf

Sie möchten gerne arbeiten und stellen sich folgende Fragen:

  • Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich?
  • Wie finde ich die richtige Tätigkeit für mich?
  • Wo finde ich Arbeit?
  • Wie bewerbe ich mich?
  • Wo kann ich meine im Ausland erworbenen Abschlüsse und Qualifikationen anerkennen lassen?
  • Wie kann ich Arbeit und Familienleben vereinen?

Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit Expertinnen und anderen Frauen über Erfahrungen auszutauschen, sich über berufsrelevante Themen und Qualifizierungsmöglichkeiten zu informieren, Beratungs- und Anlaufstellen kennen zu lernen, eine berufliche Perspektive zu entwickleln und die nächsten Schritte zu klären.

Verantwortliche: Birgit Eyb (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt) und weitere Kooperationspartnerinnen aus dem Arbeitskreis “Berufswege”.

Neue Termine für 2023 kommen demnächst hier!

Treffpunkt immer von 11:00-12:30 in der Gartentorschule, Gartenstraße 20, Reutlingen, 3. Stock, Raum 302. Keine Anmeldung erforderlich!

 


Sprachclub - ab 29.11.2022

Mut zur deutschen Sprache!
In diesem Sprachclub wollen wir miteinander die deutsche Sprache üben und vertiefen. Wir sprechen und diskutieren über Themen rund um den Beruf und den Berufsalltag sowie das Leben (von Frauen) in Deutschland. Die Themen werden gemeinsam ausgewählt und dienen dazu, miteinander ins Gespräch zu kommen und dabei die deutsche Sprache zu üben.
Der Sprachclub ist kein Sprachkurs, die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns über jede Frau, egal welches Sprachniveau Sie haben. Melden Sie sich für den Sprachclub an und nutzen Sie die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen und dem Austausch untereinander. Nur für Frauen - women only!

Den Link für die Teilnahme am ZOOM-Meeting schicken wir Ihnen nach der Anmeldung zu (siehe Veranstaltungen). Begrenzte Plätze!

 


Frauennetzwerk Alb

 

Und hier geht es direkt zu den Akteur*innen im Frauennetzwerk Alb!